Regenwassernutzung

Die Nutzung von Regenwasser ist eine (meistens) sinnvolle Sache.

Aber Regenwasser vom Dach hat innerhalb eines Hauses nichts zu suchen, es sei denn man nutzt es zum Gießen der Zimmerpflanzen.

Regentonne - Sven, flickr.comIm abfließenden Regenwasser befinden sich sehr viele Keime und Bakterien aus Vogelkot, dazu kommen noch Staub, Flugsand und Abriebsedimente von der Dachhaut. Deshalb sollte man auch nicht eine allzu große Zisterne in den Keller einbauen oder im Garten eingraben, denn mit der Zeit sammelt sich in diesem Gefäß eine übelriechende Schlammbrühe am Boden, die dann mit viel Mühe und unter Zuhilfenahme von Frischwasser ausgepumpt und beseitigt werden muss.

Wenn unsere Kunden einen Garten haben, lohnt sich eine kleine Zisterne oder ein großes Regenwasserfass (200 l) am Fallrohr bestimmt.